Wer wir sind


Die IG feministische Autorinnen fordert eine feministische Agenda in Literatur, Politik und Öffentlichkeit:

  • Förderung von feministischen Autorinnen, feministischen Haltungen und Aktionen, sowie Literatur und Kunst im Allgemeinen.
  • Unsere Grundsätze sind: interdisziplinärer Ansatz, Vielschichtigkeit, Gedankenvielfalt und Wertschätzung.
  • Unser Interesse gilt den Arbeiten von feministischen Autorinnen mit einem sprach- bzw. gesellschaftskritischen Zugang.

Die IG feministische Autorinnen versteht sich als Labor sowie Interessensgemeinschaft von und für feministische und gesellschaftskritische Autorinnen.

Wir arbeiten mit anderen literarischen Vertretungen, Organisationen, öffentlichen Einrichtungen und Autorinnen zusammen.

Unsere Aufgabe sehen wir darin, die in der Literaturwelt produzierten, ungleichen Bedingungen aufzuzeigen und Gleichberechtigung einzufordern. Bis diese erreicht ist, ist noch viel Verbesserung für Frauen nötig:
Öffentlichkeits- bzw. politische Arbeit, Kommunikation mit und Förderanträge an öffentliche Stellen, das Bündeln von Wissen und Erfahrung oder direkte Vernetzung von Autorinnen, Schreib-, Feedbackgruppen und vieles mehr – wenn du bei uns mitwirken willst und/oder an Kooperationen interessiert bist- herzlich willkommen!

Verein

Der Verein IG feministische Autorinnen wurde im Juli 2019 gegründet, mit folgenden Zwecken:

  • Förderung feministischer Autorinnen, feministischen Haltungen und
    Aktionen, sowie Literatur und Kunst im Allgemeinen
  • Förderung des (öffentlichen) Interesses an der Arbeit von feministischen
    Autorinnen, die einen sprach- bzw. gesellschaftskritischen Zugang
    voraussetzt.

Die Grundsätze des Vereins sind: interdisziplinärer Ansatz, Vielschichtigkeit, Gedankenvielfalt und Wertschätzung

Die Gründerinnen – Vorstand:
Präsidentin: Gerlinde Hacker
Vizepräsidentin: Mag.a Dorothea Pointner

Unterstützungserklärung
Interessensgemeinschaft Feministische Autorinnen“, kurz „IGfemAT“

In Österreich gibt es derzeit keine Unterstützung für feministische Autoren und Autorinnen. Der Anteil an Literatinnen in relevanten Gremien, in Führungspositionen und öffentlichen Einrichtungen sowie in Jurys liegt weit unter 50%. Im Vergleich zu Autoren erhalten Autorinnen viel weniger Preise, Förderungen und Stipendien. Nur wenn wir genügend Unterstützungserklärungen haben, können wir sichtbar werden und Forderungen mit Nachdruck einbringen.

Deine Unterstützungserklärung ist eine große Hilfe dabei.
Was nötig dazu ist:
Fülle die Unterstützungserklärung aus.
Drucke sie aus oder sende uns per Email: yes(at)igfem.at

Ich, wir (Name, Anschrift, Erreichbarkeiten):

unterstützen die Anliegen und Forderungen der ”Interessensgemeinschaft Feministische Autorinnen“, kurz „IGfemAT“ im Gender Paper!

Wir freuen uns über JEDE Unterstützung!

Bitte kreuze an, wie du uns unterstützen möchtest:

o Inhaltlich

o Finanziell:  Spenden und Mitgliedsbeiträge an Erste BANK:
AT632011184146520300

o Organisatorisch 

o Mitgliedschaft im Verein ”Interessensgemeinschaft Feministische
Autorinnen“ ZVR: 1989253764
Mitgliedsbeitrag: € 75 (Ermäßigung möglich)

o Sonstig:

Name , Datum , Unterschrift 
 

Weitere Infos und Treffen:

www.igfem.at, email:yes@igfem.at

Website: www.igfem.at

Likes: IG-feministische-Autorinnen auf Facebook

Jour fixe in 1050 Wien, Schönbrunner Straße – Derzeit Online

Organisation, Austausch, Expertise. Themen: Diskussion und Umsetzung des Gender Papers Gründung eines feministischen Verlages, Interessenvertretung, Coaching, Schreibgruppen und -labors, Lesungen, Projektierungen, Förderungen, internationale u. interdisziplinäre Projekte, theoretische Auseinandersetzung mit Sprache und Literatur. Die geplanten Projekte werden in den nächsten Wochen und Monaten mit Mitgliederinnen und Interessierten besprochen, ausgearbeitet und budgetiert. Kontakte mit zuständigen VertreterInnen aus dem Literatur- und Förderungsbetrieb wurden und werden hergestellt.

Weitere Mitwirkende sind herzlich willkommen!

ZVR-Zahl 1989253764

IBAN AT632011184146520300
BIC GIBAATWWXXX
Kontoinhaberin IG feministische Autorinnen

Unterstützerinnen

Gerlinde Hacker, Schriftstellerin, Literaturaktivistin und Multi-Media-Künstlerin. Lebt und arbeitet in Graz und Wien. Publikationen in Lyrik und Prosa; Essays und Kurzgeschichten. Schreibcoaching, Projektexpertise Autorinnenvernetzung. http://gerlindehacker.com/

Christine Steindorfer, PR-Beraterin, Dozentin, Autorin, Schreibtrainerin und Scheiter-Expertin https://www.wortart.at/

Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV),Wien, ca. 700 Mitglieder. Autorinnen und Autoren, Künstlerinnen und Künstler aus verschiedensten Sparten sind Mitglieder der GAV. Die GAV gehört dem Dachverband IG Autorinnen Autoren an und ist dort der mitgliederstärkste Verband. https://www.gav.at/

Sandra Weihs, Autorin, Debütromans „Das grenzenlose Und“ http://www.sandraweihs.at/

Dorothea Pointner. Studium der Sprachwissenschaft, Philosophie und Theaterwissenschaft. Projektassistentin und Korrektorin. Publikation von Lyrik und Kurzprosa in Anthologien, Literaturzeitschriften sowie im Rundfunk. Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenvereinigung https://doropointnerblog.wordpress.com/

verena mermer. studium der germanistik, romanistik und indologie. veröffentlichungen in anthologien und literaturzeitschriften sowie in buchform. zuletzt erschienen: die stimme über den dächern. roman (residenz 2015), Autobus Ultima Speranza. Roman (residenz 2018). http://www.verenamermer.net/

ChickLit, feministische Buchhandlung. Feministische und queerfeministische Theorie und Belletristik, Lesbenromane, Kinderbücher, Graphic Novels und vieles mehr. http://chicklit.at/

Lilo Gal – partizipative Vereinsmitklitsunterstützerin

Eva Surma lebt und arbeitet seit 1991 als Sprachtrainerin. 2005 des feministischen verein-freiraum und 2007 die Frauenberatungsstelle in Leibnitz gegründet. Seit mehr als zehn Jahren ist sie Mitglied des Literaturkreis Lebring. Sie schreibt Lyrik und Prosa auf Deutsch und Italienisch. http://www.evasurma.eu

Waltraud Schopf-Suchy, Lina Hofstaedter, Shoka Golsabahi, Sonja Gruber, Marie-Rose Rodewald-Cerha, Karin Seidner, Marion Bancher, Sascha Stoff, Hannelore Stoff, Ulrike Waldbach, und laufende Ergänzungen….