IG fem AT

Aktuell

Die Gewinnerinnen der Ausschreibung WeissNet 2.0 stehen fest und werden demnächst hier veröffentlicht. Das Buch dazu gibt es voraussichtlich erst Anfang/Mitte Dezember unter anderem bei http://chicklit.at/. Leider haben wir Lockdown bedingte Verzögerungen.

Nie wieder Femizide! Mehr Frauenrechte!

Die Frauenministerin hat verlautbaren lassen, es gebe “keine Maßnahme” zur Verhinderung von Femiziden. Das ist unrichtig! Feminismus hilft! Gleichberechtigung von Frauen ist eine unabdingbare Voraussetzung, um Gewalt zu verhindern.

In diesem Jahr wurden in Österreich 30 Frauen bis dato ermordet. Damit ist Österreich das einzige EU-Land, in dem mehr Frauen als Männer Gewaltverbrechen zum Opfer fallen.

Täter bei Frauenmorden sind vorwiegend Männer, fast immer gibt es ein Naheverhältnis zwischen Opfer und Täter, fast immer wird Gewalt gegen Frauen im familiären Umfeld verübt und das wissen wir seit Jahrzehnten. Es ist Zeit, etwas zu tun, Frauenministerin Susanne Raab und Innenminister Karl Nehammer.
Schöne Worte helfen nicht: Geld, Macht, Gewicht und Ressourcen für Gewaltschutzeinrichtungen und deren Opfer.

Die IG feministische Autorinnen fordert eine feministische Agenda in Literatur, Politik und Öffentlichkeit. Es braucht (unter anderem) ein feministisches Narrativ, eine Akzeptanz und Wertschätzung der Lebensrealitäten und Perspektiven von Frauen. Es braucht Chancengleichheit und Gerechtigkeit für Frauen.

Nie wieder Femizide!

Stärken von Frauen- und Mütterrechten! und nicht Ausweitung von Männer/Vaterrechten!

Protest hilft, schreiben Sie an: MMag.a Dr.in Susanne Raab; kurz: Frauenministerin, Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration im Bundeskanzleramt: susanne.raab@bka.gv.at 
Bundesminister für Inneres Karl Nehammer, MSc: ministerbuero@bmi.gv.at
Bundesministerin für Justiz Dr.in Alma Zadić: minister.justiz@bmj.gv.at

Online Schreiben in der Gruppe 2021

Die Workshop-Reihen: „Schreiben in der Gruppe“ wendet sich an Beginnende und Fortgeschrittene. Theoretische Inputs wechseln mit praktischen Übungen des Schreibens (Voraussetzungen, Motivation, Ablauf, Grundprämissen, Erfahrungen u.v.a.m.). Präsentation der Texte mit inhaltlichem und stilistischem Feedback unter Einsatz des Mittels „Sounding Board“.
Die Montag Schreibgruppe ist für Fortgeschrittene von 18 – 20 Uhr und findet wöchentlich statt. Sie ist fortlaufend und verwendet Skype.
Die Donnerstag Schreibgruppe für Anfängerinnen startet nach der Sommerpause am 9.9.2021 und findet 14-tägig von 19 bis 21 Uhr statt. Verwendet wird Jitsi.
Beitrag pro Teilnahme: € 10 Ermässigungen möglich. Angeboten werden auch Schnupperstunden, gerne mit technischer Einführung! Anmeldung: news@igfem.at

Wir gehen von einem feministischen, wertschätzenden Umgang miteinander aus.

Gemeinsam mit „SprachKunst“ findet Donnerstags eine Schreibgruppe von 16 -18 Uhr, 14-tägig, statt und startet am 9.9.2021. Geöffnet für alle Geschlechter.
Beitrag pro Teilnahme: € 10, Ermässigungen möglich. Angeboten werden auch Schnupperstunden, gerne mit technischer Einführung! Anmeldung: news@igfem.at oder abc@sprachkunst.xyz

Online Workshopreihe:  Feministische Theoriegruppe

Die feministische Theoriegruppe setzt sich mit aktuellen feministischen Texten, Themen und Strömungen sowie mit feministischer Sprach- und Literaturwissenschaft auseinander. Auswahl, Diskussion, Theoriebildung,  Relevanz für das eigene Schreiben, Reflexion der Subjektbildung im Neoliberalismus, Reflexion der Autorinnen-Position etc., mit dem Ziel, eine jeweils eigene Poetologie zu erarbeiten/vertiefen/reflektieren.
Findet 2 x monatlich statt.
Jeden dritten Mittwoch von 12 – 14 Uhr Feministische Theoriegruppe: Ab September: Judith Butler – Vulnerabilität.
Jeden ersten Mittwoch Buchbesprechungen von 16 – 18 Uhr: Buchbesprechung: Ab September: Elfriede Jelinek – Neid, Ingeborg Bachmann – Malina, Christine Lavant – Gedichte.
Kostenlos. Anmeldung: news@igfem.at

.

Lesung „NarrativA“ in der Frauenhetz! Es lasen Elisabeth Etz „Hinter den Zeilen“ und Isabel Folie „Kirchtagsglocken“ – ihre Gewinnerinnen-texte aus WeissNet 2020 und Auszüge aus neueren und älteren Texte. Lilo Gal las Texte – die in der IGfem-Schreibgruppe entstanden sind. Danke Birge Krondorfer für die Moderation und dem Frauenhetzteam für die spannende Diskussion. Die Texte aller Gewinnerinnen sind abrufbar unter: http://www.igfem.at/weissnet-feministische-autorinnen/
Fotos auch: https://www.facebook.com/IG-feministische-Autorinnen-502488340520645/photos/pcb.1019082145527926/1019081625527978/

Wir suchten eine Projektmitarbeiterin für Konzepterstellung im Bereich Literatur/Feminismus. Vielen Dank für die vielen Bewerbungen. 

Aktuelle Veranstaltungen

störfeuer – Lesung am 2. Juli um 19 Uhr im Amerlinghaus; eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV): Sich nicht daran gewöhnen, an die einzwängenden Rahmen und Normen, an die Zuschreibungen, die Beschwichtigungen. Es lesen Gerlinde Hacker, Dorothea Pointner, Lilo Gal, Sandra Weihs und Augusta Laar.
störfeuer. feministische texte von feministischen autorinnen
Stream: https://youtu.be/b5tkXzW-WY

NarrativA – Lesung am 15. Juli um 18 Uhr mit und in der Frauenhetz : unerhört gehört – geläutert laut – bis der Glockenturm fällt. Ein Kanon: feministische Texte gegen unverschleierte Sexismen. Die Lieblingstexte von damals, Verlust, Verfall, Selbstoptimierung, Unzulänglichkeit – die Angst, die Trauer, die Wut darüber. NarrativA

Online Workshopreihen

Online Schreiben in der Gruppe 2021
Die Workshop-Reihe: „Schreiben in der Gruppe“ wendet sich an Beginnende und Fortgeschrittene. Theoretische Inputs wechseln mit praktischen Übungen des Schreibens (Voraussetzungen, Motivation, Ablauf, Grundprämissen, Erfahrungen u.v.a.m.). Präsentation der Texte mit inhaltlichem und stilistischem Feedback unter Einsatz des Mittels „Sounding Board“.
Die Montags Schreibgruppe von 18 – 20 Uhr findet wöchentlich statt und startet am 1.3.2021 und geht über das ganze Jahr bis Mitte Dezember 2021. Wir verwenden derzeit Skype.
Die Donnerstags Schreibgruppe von 16 -18 Uhr findet 14-tägig statt und startet am 1.3.2021 und geht über das ganze Jahr bis Mitte Dezember 2021. Wir verwenden derzeit Jitsi.
Beitrag pro Teilnahme: € 10 Ermässigungen möglich. Angeboten werden auch Schnupperstunden, gerne mit technischer Einführung! Anmeldung: news@igfem.at

Online Workshopreihe:  Feministische Theoriegruppe
Die feministische Theoriegruppe setzt sich mit aktuellen feministischen Texten, Themen und Strömungen sowie mit feministischer Sprach- und Literaturwissenschaft auseinander. Auswahl, Diskussion, Theoriebildung,  Relevanz für das eigene Schreiben, Reflexion der Subjektbildung im Neoliberalismus, Reflexion der Autorinnen-Position etc., mit dem Ziel, eine jeweils eigene Poetologie zu erarbeiten/vertiefen/reflektieren.
Findet 2 x monatlich statt.
Jeden dritten Mittwoch von 12 – 14 Uhr Feministische Theoriegruppe:
Am 16. Juni: Dekonstruktiver Feminismus. Literaturwissenschaft in Amerika. Hrsg. Barabra Vinken
Jeden ersten Mittwoch Buchbesprechungen von 16 – 18 Uhr:
Buchbesprechung: Am 2. Juni um 16 Uhr Ilse Helbich „Diesseits“.
Vergangenes: 7.4. und 5.5.2021 um 18 Uhr: „Der Traum meiner Mutter“ von Alice Munro.
Kostenlos. Anmeldung: news@igfem.at

Online Jourfixe Feministisches Autorinnentreffen
Jour fixe für Strategieentwicklung, Organisation, Austausch, Expertise. WeissNet 2.0. Auswirkungen Corona-Krise, weiterer Umsetzungsplan des Gender Papers, Begleitung Schreib- und Theoriegruppen, Kooperationen von Literatinnen und anderen Künstlerinnen. Findet  wöchentlich statt. Montags/Dienstags/Donnerstags von 12 – 14 Uhr
Kostenlos. Mehr Infos und Anmeldung: news(at)igfem.at

Positionspapier – Frauenräume für die Literatur an die EntscheidungsträgerInnen der Stadt Wien

In diesem Sinne erklären wir uns auch ausdrücklich mit dem FZ Frauenzentrum solidarisch!

WeissNet Gewinnerinnen 2020

Die Jury hat mehrmals getagt und die Ergebnisse werden hier nach und nach publiziert:

Herzliche Gratulation an die Gewinnerinnen:

http://www.igfem.at/weissnet-feministische-autorinnen/

Vielen Dank für die vielen tollen Einsendungen, uns ist die Auswahl wirklich schwer gefallen! Herzlichen Dank auch an die Jurorinnen und Lektorinnen die großartige Arbeit geleistet haben.

Online Schreibgruppen

Texte von Autorinnen aus den Schreibgruppen sind hier zu finden: https://www.facebook.com/events/290532592358012/?active_tab=discussion

Lesung

Präsentation der Ergebnisse der Schreibgruppen von SchreibenAt in Kooperation mit IGfemAT. Teilnehmer*innen mehrer Schreibgruppen lesen ihre Texte aus den Workshops 2020

Es lesen: Gerlinde Hacker, Dorothea Pointner
Waltraud Schopf-Suchy, Lilo Gal, Julia Polzer

22. Oktober 2020 um 19 Uhr im Festsaal der Bezirksvorstehung Margareten, Schönbrunner Str. 54, 1050 Wien. Anmeldungen wünschenswert und notwendig aufgrund der COVID-19 Verordnungen. Email an: schreiben@schreiben.or.at oder news@igfem.at.
Der Festsaal für die Lesung ist coronasicher.